Nutzungsbedingungen für ZEIT IST LUXUS und E-Booking

Hamburg, 05.2016

Pflichten der Agentur

Die Vermittlung von Pauschalreiseverträgen für Hapag-Lloyd Kreuzfahrten GmbH geschieht grundsätzlich unter Beachtung der Sorgfaltspflichten eines ordentlichen Kaufmanns.

Des Weiteren:

1. bei Buchungen über das sog. E-Booking – System im Rahmen des ZIL-Portals erfolgt eine Freigabe zur Nutzung für den einzelnen Mitarbeiter durch den jeweiligen Vorgesetzten bzw. Agenturinhaber. Die Agentur verpflichtet sich, unverzüglich eine schriftliche Mitteilung an HLC zu schicken, sobald ein Mitarbeiter, der für das Buchungssystem von HLC freigeschaltet ist, die Agentur verlässt. Des Weiteren verpflichtet sich die Agentur Änderungen von E-Mail Adressen ebenfalls an HLC mit zu teilen, insbesondere sollte sich die Adresse des Agenturinhabers, bzw. Verantwortlichen ändern. Alle Freigaben werden technisch im System von ZEIT IST LUXUS festgehalten und können auf Nachfrage vorgelegt werden.

2. die unverzügliche Weiterleitung der Reisebestätigung von HLC und aller anderen Reiseunterlagen an den Kunden;

3. Einhaltung der vom Veranstalter veröffentlichten Preise;

4. Aushändigung des Sicherungsscheines i.S.d. § 651 k Abs. 3 BGB;

5. nach Zahlung des vollen Reisepreises dem Kunden die Reisedokumente aushändigen;

6. die unverzügliche Benachrichtigung von HLC über entgegengenommene Stornierungserklärungen und Kundenreklamationen;

7. die Agentur verpflichtet sich, die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes einzuhalten und insbesondere für einen Schutz von Kundenadressen Sorge zu tragen;

8. die Agentur darf keine Vereinbarungen treffen, Auskünfte geben oder Zusicherungen machen, die den vereinbarten Inhalt des Reisevertrages abändern, über reisevertraglich zugesagte Leistungen von HLC hinausgehen oder im Widerspruch zur Reiseausschreibung stehen;

9. für die Ansicht der Agenturumsätze mit der Hapag-Lloyd Kreuzfahrten GmbH erfolgt eine Freigabe zur Nutzung für den einzelnen Mitarbeiter durch den jeweiligen Vorgesetzten bzw. Agenturinhaber. Die Agentur verpflichtet sich, unverzüglich eine schriftliche Mitteilung an HLC zu schicken, sobald ein Mitarbeiter, der für die Agenturumsatzansicht mit Hapag Lloyd Kreuzfahrten freigeschaltet ist, die Agentur verlässt. Des Weiteren verpflichtet sich die Agentur Änderungen von E-Mail Adressen ebenfalls an HLKF mit zu teilen, insbesondere sollte sich die Adresse des Agenturinhabers, bzw. Verantwortlichen ändern. Alle Freigaben werden technisch im System von ZEIT IST LUXUS festgehalten und können auf Nachfrage vorgelegt werden.

 

Haftung der Agentur

Die Agentur haftet bei schuldhaft verursachten Schäden, insbesondere aus nicht ordnungsgemäßer Buchungs- und Zahlungsabwicklung sowie unterlassener oder verspäteter Informationserteilung für den bei HLC entstandenen Schaden.

 

Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse

Beide Vertragsparteien sind zur vertraulichen Behandlung ihrer Geschäftsvorfälle verpflichtet, auch über die Beendigung ihrer vertraglichen Vereinbarung hinaus, soweit das den gesamten Umständen nach der Berufsauffassung eines ordentlichen Kaufmanns nicht widersprechen würde.